Covance ist jetzt Labcorp Drug Development

Wir sind ein globales Unternehmen, das für Millionen innovativ ist – gemeinsam, um Ihnen weiterhin fortschrittlichere medizinische Durchbrüche zu ermöglichen.

Mehr erfahren

TIGIT gerichteter menschlicher Antikörper moduliert T-Regulations- und Effektorzellfunktion

Datum: 2019

Autoren: Alyson J. Smith, Weiping Zeng, Bryan Grogan, Jane Haass, Amber Blackmarr, Robert Thurman, Scott Peterson, Shyra J. Gardai Research Department, Seattle Genetics Inc., Bothell, WA

AACR 2019

Labcorp wurde im Seattle-Genentics-Poster erwähnt, das sie auf der AACR 2019-Konferenz vorstellten. Die unter „SGN-TIGIT zeigt starke Antitumorwirksamkeit“ angegebenen Zahlen:

„Die SGN-TIGIT-Behandlung in syngenen CT26- und A20-Modellen heilte 50 % bzw. 33 % der Tiere. SGN-TIGIT in the MC38, E0771, EMT6, and an alternative CT26 model resulted in partial responses (PR), seen as tumor growth delay."

POSTER | Seattle Genetics: TIGIT gerichteter menschlicher Antikörper moduliert T-Regulations- und Effektorzellfunktion (PDF)


Einführung und Hintergrund

  • TIGIT hemmt die T- und NK-Zellfunktion durch Bindung von CD155 und CD112, die auf Tumorzellen hochreguliert sind.
  • SGN-TIGIT ist ein vollständig humaner Anti-TIGIT-Monoklonalantikörper (mAb), der eine äquivalente Affinität für TIGIT von Mensch, Maus und Cynomolgus aufweist und TIGIT-Lig und die Bindung blockiert.
  • SGN-TIGIT vermittelt ADCC-Top-referenzielle Tregsinex-vivo-PBMC-Kulturen.
  • SGN-TIGIT verstärkt die Reaktionen von naiven und Gedächtnis-CD8-T-Zellen.
  • SGN-TIGIT kann in mehreren präklinischen Modellen zu kurativen Antitumorreaktionen einzelner Wirkstoffe führen, obwohl sich sein Wirkmechanismus von PD-(L)1 unterscheidet.
  • Modelle, die mit Transkripten von aktivierten und/oder Gedächtnis-CD8-T-Zellen angereichert waren, korrelierten positiv mit der kurativen Reaktion.

Unterhalten wir uns

Kontakt